Wo Jazz sich mit Manie gepaart,

wo man um guten Sound sich schart,

wo Kunst und Chaos sich vereint,

wo mancher das Niveau beweint,

ein and´rer sein Gehör vermisst,

und jeden doch die Muse küsst,

wo still, vergnügt ein Ton aufwühlt,

der einfach so dahin gespielt,

an diesem Ort: hochkonzentriert bis lax

erblüht: WindStärkeSax.

 

 Klaus Hochreiter im Febr. 2015